Generalversammlung des TSV Ebersheim

Am 28. 4. 2009 fand im Vereinsheim auf dem Sportgelände die diesjährige Generalversammlung des TSV Ebersheim statt.

37 Mitglieder waren gekommen - deutlich mehr als im letzten Jahr.

Die Sitzung begann wie in den vergangenen Jahren auch mit der Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder.

 

Danach folgte die Ehrung der Jubilare. Markus Nauth, Christina Lang, Marlies Sieber, Carlheinz Baum, Simone

Regner, Nicole Rosa, Martin Sperber und Silke von Graevenitz wurden für 25-jährige Vereinsmitgliedschaft geehrt.

Bereits ein halbes Jahrhundert sind Hans Nauth und Bernd Blankenberger im Verein und Karl Knußmann gehört seit

70 Jahren dem TSV an.

 

Der Bericht des geschäftsführenden Vorstands begann mit einem Dank bei Mitgliedern und Sponsoren für die Unterstützung des Vereins. Trainer/innen, Übungsleiter/innen und Helfer/innen wurden für ihre geleistete Arbeit geehrt. Hervorgehoben wurde dabei auch der Bau der Pavillons auf dem Vereinsgelände, der im zurückliegenden Jahr abgeschlossen wurde.

 

Der TSV hat derzeit 1043 Mitglieder, davon sind etwa 50% Kinder und Jugendliche. Die Mitgliederzahl geht seit Jahren leicht zurück. Sie sank im zurückliegenden Jahr um 27 Personen (11 Jugendliche und 16 Erwachsene).

 

Sportlich war der TSV auch 2008 recht erfolgreich. Zu nennen ist hier u.a. die Entwicklung der 1. Mannschaft im Bereich Fußball, die einen Aufstieg in die Bezirksklasse möglich erscheinen lässt (und den sie inzwischen auch geschafft hat). Aber auch in anderen Abteilungen, etwa im Tanzen (1. Platz für den Showtanz der Unique Dancers in der Kategorie Freestyle beim Tanzwettbewerb um den Castellum-Cup) und im Basketball (Aufstieg der Herren in die A-Klasse Rheinhessen; 1. Platz im Turnier der U12), wurden sehr gute sportliche Leistungen erbracht und Platzierungen bei Wettkämpfen erreicht. Alles in allem wurde in der Breite das Leistungsniveau gehalten oder gesteigert.

 

Die Gästezahl im Vereinsheim war 2008/2009 deutlich rückläufig. Entsprechend gingen auch die Einnahmen in diesem Bereich zurück. Der Besucherrückgang hat sicher

damit zu tun, dass Mainz 05 nicht mehr in der 1. Bundesliga spielte. Dazu sind Ausgaben für Speisen und Getränke deutlich gestiegen, während die Preise vergleichsweise

moderat angehoben wurden. Der Vorstand hat eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, um den Wirtschaftsbetrieb zu stärken und das Angebot attraktiver zu machen.

 

Die Hallenkapazität in Ebersheim ist unzureichend. Es gibt große Engpässe bei der Vergabe von Trainingszeiten. Zusätzliche Belastungen sind aufgrund der energetischen

Sanierungsmaßnahmen in Folge des von der Bundesregierung aufgelegten Konjunkturprogramms 2 zu erwarten, die demnächst beginnen sollen und zu einer teilweisen

Sperre der Halle führen werden. Seitens des Vereinsrings gibt es Überlegungen zu einer Ausweitung der Hallenkapazität in Mainz-Ebersheim. Eine der Ideen dazu ist die

Errichtung einer Sporthalle am Sportgelände des TSV. Die Überlegungen befinden sich allerdings noch in einem sehr frühen Stadium. Kurzfristige Lösungen sind sicher nicht

zu erwarten, da noch eine Menge von Gesprächen geführt werden muss.

 

Der TSV kann die gesamte Bandbreite seiner Angebote und Leistungen perspektivisch nur dann aufrecht erhalten, wenn die Bereitschaft der Mitbürger in Ebersheim, insbesondere auch der Mitglieder, sich an den Geschehnissen im TSV aktiv zu beteiligen, verbessert werden kann. Damit wird sich der Vorstand im kommenden Jahr intensiv befassen. Als einen ersten Schritt dazu soll 2009 ein TSV-Tag veranstaltet werden, an dem sich alle Abteilungen mit ihrer Kinder- und Jugendarbeit präsentieren können. Weitere Initiativen und Maßnahmen folgen.

 

Finanziell hat der TSV im Geschäftsjahr 2008 einen Zuwachs im Anlagevermögen zu verzeichnen (u.a. durch die Errichtung der Pavillons), gleichzeitig jedoch einen Rückgang im Barvermögen. Der zu verzeichnende Einnahmerückgang beruht – neben den oben bereits genannten Faktoren – u.a. auf einem deutlichen Rückgang von Beiträgen, Spenden und Zuschüssen, rückläufigen Einnahmen und einem deutlichen Anstieg der Energiekosten. Erforderlich sind erhebliche Anstrengungen die Einnahmen zu

erhöhen und die Ausgaben zu verringern. Maßnahmen hierzu sind bereits eingeleitet bzw. in Planung.

 

Die Aussprache zu den Berichten fiel recht knapp aus, danach haben die Kassenprüfer ihren Prüfbericht vorlegt. Der Bericht stellt fest, dass die Kasse ordnungsgemäß geführt wurde und die Buchungen entsprechend der vorhandenen Belege vorgenommen wurden. Hinsichtlich der finanziellen Situation des Vereins unterstrichen die Prüfer die Aussagen des 1. Vorsitzenden. Sie schlugen der Versammlung die Entlastung des Vorstandes vor. Sie wurde einstimmig bei einer Enthaltung angenommen.

 

Anschließend wurde der Vorstand neu gewählt. Aus der Versammlung wurde erneut Herr Pfeifer als Kandidat für die Position des 1. Vorsitzenden vorgeschlagen. Einen

Gegenkandidaten gab es nicht. Seine Wahl erfolgte einstimmig bei einer Enthaltung. Nach seiner Wahl gab Herr Pfeifer eine persönliche Erklärung ab, in der er deutlich

machte, dass er noch eine Periode als 1. Vorsitzender weitermachen und danach einen guten Übergang organisieren wolle. Er beabsichtige begonnene Projekte zu einem guten Abschluss zu bringen, um dann einen Generationenwechsel zu ermöglichen. In den geschäftsführenden Vorstand wurden erneut Hans-Felix Angermeier (2. Vorsitzender), Kerstin Menge (Kassiererin) und Valentin Dessoy (1. Schriftführer) gewählt, die bereits in der zurückliegenden Periode in dieser Funktion zusammengearbeitet hatten.

 

Die Generalversammlung verlief insgesamt in einer offenen und konstruktiven Atmosphäre, die von allen Teilnehmer/innen gelobt wurde. Zu den Details wird auf das Protokoll der Generalversammlung verwiesen.

Empfehle uns

oder folge uns!

Bankverbindung

TSV Mainz-Ebersheim 1897 e.V.

Sparkasse Mainz

IBAN DE60 5505 0120 0105 0044 44

BIC MALADE51MNZ

Sponsoren