spielberichte


Spielbericht: TSV Ebersheim II - SV Fidelia Ockenheim II

TSV Ebersheim II – FV Fidelia Ockenheim II Donnerstag, 07.09.2017 19:30 Uhr

+++  Aus 0:3 mach 4:4 – munteres Kerbespiel endet Unentschieden +++

Auch einen Tag nach dem Spiel fällt es mir noch schwer dieses einzuordnen. Einerseits hat sich die Mannschaft aufgerafft und einen 0:3 Rückstand gedreht, andererseits muss man ein Spiel, wenn man 4 Tore schießt auch gewinnen. 

Doch erstmal der Reihe nach. Donnerstagabend, 19:30 Uhr Kerbespiel gegen die 2. Mannschaft der FV Fidelia Ockenheim. Ein Gegner, der mit 0 Punkten auf dem Zählerkonto nichts zu verlieren hat. Nichtsdestotrotz konnten wir vom Anpfiff weg das Spiel kontrollieren. Über unsere schnellen Flügelspieler Samuel Walenta und Lennard Donsbach, sowie den neu in die Mannschaft gekommenen Mohamed Aboudiab und Timo Gerbers konnten wir uns auch durchaus einige Chancen erarbeiten. Doch auch wie bereits in den Spielen zuvor haperte es an der Chancenverwertung. So kam es, wie es kommen musste, wenn man die Dinger nicht macht. Ein Schuss an den Innenpfosten läutete die Drangphase der Gäste ein, die wir nun durch unsere individuellen Fehler stark machten. Ehe wir uns versahen stand es erst 0:1, dann 0:2 und letztlich in der 40. Minute 0:3. Wir verloren komplett die Ordnung und die Kontrolle. 3 Tore in 9 Minuten – ein bittere Pille, die man erst einmal verdauen muss. Glücklicherweise bekamen wir kurz vor der Halbzeit noch einen Freistoß auf der rechten Seite zugesprochen, den Gianluca Grizutti sehenswert in das lange Ecke schlenzen konnte. 

Dieses 3:1 war nun der Anker, an dem wir uns in der 2. Halbzeit hochziehen mussten. Zudem ein Dreifachwechsel, sodass mit David Oswald und Martin Schmutermaier zwei erfahrene Spieler für Stabilität sorgen sollten. Dies gelang und durch Gianluca Grizutti (Vorarbeit Martin „Schmuti“ Schmutermaier) konnten wir den Anschlusstreffer zum 3:2 markieren. 3 Minuten später wieder ein Freistoß, den David Oswald vor’s Tor brachte und den der Torwart nicht festhalten konnte. Mohamed Aboudiab war zur Stelle und staubte zum 3:3 Ausgleich ab. Wir waren nun voll am Drücker und Samuel Walenta markierte 2 Minuten später den 4:3 Führungstreffer. 3 Tore binnen 5 Minuten – starke Moral und ein Zeichen, dass die Halbzeitansprache und die Umstellungen in der Pause gefruchtet hatten.  Leider konnten wir, wie in den Spielen zuvor die Kontrolle und das Tempo nicht aufrechterhalten, sodass sich ab der 60. Minuten ein offener Schlagabtausch entwickelte. Wir erzielten sogar noch zwei weitere Tore, die uns allerdings wegen Abseits nicht anerkannt wurden. Ob richtig oder falsch, mag ich nicht zu beurteilen – auf jeden Fall knapp und ein 5:3 hätte uns sehr gut getan.

Leider kam dann die 80. Minute. Langer Ball unser Torwart Martin Sonntag kommt raus, stolpert, bleibt hängen, stürzt und lässt den bereits sicher gefangenen Ball wieder los. Resultat: 4:4 Ausgleich und Mittelfußbruch bei unserem Keeper. Das 4:4 konnten wir dann über die Zeit retten, hatten durch Schmutermaier sogar noch die Chance zum Siegtreffer, doch leider stand die Querlatte im Weg. 

Letztlich kann man sagen – eine tolle Aufholjagd, die sich am Ende doch leider wie eine Niederlage anfühlt. Die Moral und der Teamgeist in der Mannschaft sind da, doch leider fehlt es einfach noch an Reife und Erfahrung, um einen solchen Vorsprung dann auch mal auszubauen oder einfach sicher über die Zeit zu bringen. Aber wir sind nun mal ein richtig junges Team und genau solche Spiele sind dazu da, um daraus zu lernen und es dann im Laufe der Saison besser zu machen! 

Nächste Woche geht es dann gegen Sprendlingen, die zuzeit auf dem 8. Tabellenplatz verweilen uns aber mit einem Sieg gegen Türkgücü noch überholen können! Kopf hoch, auf der Kerb Spaß haben und nächste Woche die drei Punkte holen!!  #nurdertsv #blauundweiß #ebersheim 

mehr lesen 0 Kommentare

Abonniere den Kesseltal-Newsletter

* Angabe erforderlich